Grundschule „Am Grenzweg“

Magdeburg

Lernen gelingt, wenn das Gefühl „Ja“ dazu sagt....

Aktivitäten & Kooperationen


Kooperation von GS „Am Grenzweg“ und Puppentheater Magdeburg



Urkunde von der Welthungerhilfe



Baumspende der WOBAU Magdeburg


NEWS


2017




20 Jahre Grundschule Am Grenzweg

„Ritter Kugelrund“

Unsere Kooperation mit dem Puppentheater Magdeburg war ein Höhepunkt des Schuljahres 2012! Am 30.06. erlebte die Geschichte vom „Ritter Kugelrund“ ihre erfolgreiche Premiere. Schüler, Lehrer und die Mitarbeiter des Puppentheaters haben mit großem Engagement zusammen an der Inszenierung gearbeitet.

Wer mehr über dieses Projekt wissen oder sich einfach gern an die aufregende Zeit erinnern möchte, ist herzlich eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.


Philipp Schmidt hat uns während der Proben mit der Kamera begleitet. Entstanden ist ein toller Film über das Erlebnis „Puppentheater“. Über die Produktion des Films berichtete auch die „Volksstimme“ (Link - bitte hier klicken).Vielen Dank an Philipp Schmidt und alle anderen Mitwirkende!


Hier klicken, um zum Bericht der „Volksstimme“ zu gelangen.

Grundschule am Grenzweg - Grenzweg 31 - 39130 Magdeburg - Tel.:(0391) 725270 - Email: GrundschuleAm_Grenzweg@t-online.de

!Theaterprojekt „Ritter Kugelrund“ erhält Jugend-Kultur-Preis 2012!

Im Rahmen der Verleihung des 16. Jugend-Kultur-Preises erhielt unser Theaterprojekt „Ritter Kugelrund“, das in Kooperation mit dem Puppentheater Magdeburg erarbeitet wurde, den Förderpreis. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 500 Euro verbunden und wurde den Schülern am 10.12. im Magdeburger Schauspielhaus von Kultusminister Stephan Dorgerloh überreicht. Wir sind stolz auf unsere jungen Schauspieler und freuen uns sehr über die Würdigung dieses schönen Projekts. Der Preis gilt allen, die an „Ritter Kugelrund“ so engagiert mitgearbeitet haben. Vielen Dank!

20./21.02.2013

Musikprojekt „Conrad Chamäleon“


Conrad das Chamäleon ist traurig, denn seine Freunde lassen ihn beim Versteckspielen nicht mehr mitmachen. Enttäuscht läuft Conrad deshalb davon...

So beginnt Conrads Geschichte. Die Geschichte eines Ausgestoßenen, der versucht, wieder dazuzugehören. Eine Geschichte voller Erlebnisse und Irrtümer, mit guten Freunden und falschen Ratschlägen, mit großen Gefahren und einem überraschenden Happy End.


Das Musikprojekt, das am 20. und 21. Februar 2013 im Gesellschaftshaus Magdeburg aufgeführt wurde, wird von der „Aktion Mensch“ gefördert. Gregor Schienemann von der „aktion musik“ und Guido Käpernick haben sich die musikalische Umsetzung der Geschichte ausgedacht und das Stück als Kinderprojekt entwickelt.


Mit selbstgebauten Instrumenten haben sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule „Am Grenzweg“ in einem phantasievollen Bühnenbild an der Aufführung des Stücks beteiligt.


Zur Vorbereitung des Musikprojekts wurde das Kinderbuch „Conrad Chamäleon“ am 24.01.2013 in unserer Schule vom „Sich-Verlag“ präsentiert. Der Praktikant Randy Darius führte dazu passende musikalische Aktionen vor. Im Musikunterricht und im Fach Gestalten bauten die Schülerinnen und Schüler dann Musikinstrumente, z.B. Kazoo, Nusskastagnetten und Schlauchtrompeten, die dann im Stück eingesetzt wurden.


29.05.2013

Zukünftige Erstklässler besuchen die Grundschule „Am Grenzweg“ - und die Magdeburger „Volkstimme“ war dabei. Wir freuen uns schon sehr auf unsere neuen Mitschüler!

Was in den letzten Jahren in der Grundschule „Am Grenzweg“ noch so alles los war, kann man hier im Archiv nachlesen - bitte hier klicken: ARCHIV

31.05.2013

Schülerinnen und Schüler der Grundschule Am Grenzweg sind Frühstücksexperten

Gesunde Ernährung ist wichtig. Aber was gehört alles dazu? Mit dieser Frage haben sich unsere Schüler intensiv beschäftigt und viel über die Zubereitung eines gesunden Frühstücks gelernt. Und damit ein solch gesundes Frühstück nicht nur graue Theorie bleibt, hat uns die Firma „Kerrygold“ 80 EUR für alle nötigen Zutaten gesponsert. Vielen Dank! Die Schüler der 4. Klassen haben ihr Wissen gleich in der Praxis erprobt und für alle anderen Schüler das gesundeste Frühstück Magdeburgs gezaubert. Und alle sind sich ganz sicher: Auch außerhalb der Schule wollen wir uns gesund ernähren.

05.06.2013: ERLEBNIS WOLFSBURG - BESUCH IN DER AUTOSTADT!

Schulfahrt der Grundschule Am Grenzweg

Wir haben gestaunt, gelernt und jede Menge Spaß gehabt (weitere Bilder: hier)

05.06.2013: ERLEBNIS WOLFSBURG - BESUCH IN DER AUTOSTADT!

Schulfahrt der Grundschule Am Grenzweg

Wir haben gestaunt, gelernt und jede Menge Spaß gehabt (weitere Bilder: hier)

09.07.2013: Musical über Toleranz und Aufgeschlossenheit

Schüler der Grundschule Am Grenzweg führen Musical „Rotasia“ auf

Aufführung um 17 Uhr in der Sporthalle der Grundschule

10.10.2013: Herbstprojekt und Herbstmeisterschaften in der Grundschule „Am Grenzweg“

MAI 2014: Lernen mit dem Whiteboard - interaktiver Unterricht an der GS „Am Grenzweg“

20.06.2014  GS „Am Grenzweg“ feiert großes Schulfest!

04.06.2015  Schüler der GS „Am Grenzweg“ messen sich bei großem Sportfest

11.06.2015  Schüler der GS „Am Grenzweg“ besuchen „Pullman City“

22.06.2015  Großer Lesewettbewerb an der GS „Am Grenzweg“

24.06.2015  Großer Erfolg!! Schülerinnen und Schüler der GS „Am Grenzweg“ führen Musical Tuishi pamoja auf

03.07.2015  Grundschule „Am Grenzweg“ zeichnet erfolgreiche Schüler aus.

09.12.2015  Weihnachtssingen Grundschule „Am Grenzweg“

19.03.2016  Schülerinnen und Schüler der GS „Am Grenzweg“ nehmen erfolgreich an den Stadtjugendspielen in der Disziplin Schwimmen teil

28.04.2016: Die Schülerinnen und Schüler der GS „Am Grenzweg“ erleben ein tolles Umwelttheater!

03.04.2016: Schulfahrt der GS „Am Grenzweg“ nach Babelsberg

09.06.2016: Schülerinnen und Schüler der GS „Am Grenzweg“ führen Musical „Traumzauberbaum“ auf.

02.09.2016: Schülerinnen und Schüler der GS „Am Grenzweg“ nehmen am SportScheck-Lauf teil.

10.09.2016: Die Magdeburger „Volksstimme“ berichtet über die Projektwoche der GS „Am Grenzweg“

21.10.2016: Die Magdeburger „Volksstimme“ berichtet über die GS „Am Grenzweg“

Höhepunkte im Jubiläumsjahr 2017


Wir feiern 20 Jahre Grundschule „Am Grenzweg“

07.12.2016: Weihnachtssingen der GS „Am Grenzweg“

Jubiläumsfeier am 17.05.2017 und Schulfest am 19.05.2017

                     

Magdeburg, 29.05.2017

Richtigstellung zur Berichterstattung der Volksstimme vom 19.05. und 23.05.2017


Liebe Eltern, Freunde und Förderer der Grundschule „Am Grenzweg“,


die Feier unseres 20jährigen Schuljubiläums war für die Schülerinnen und Schüler, das gesamte Kollegium sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein ganz besonderes Ereignis. Wir haben uns sehr gefreut, dass zahlreiche Ehrengäste – z.B. der Oberbürgermeister, Vertreter der Schulverwaltung und Stadträte – an der Feierstunde teilgenommen haben und auch die Presse (Berichte der Magdeburger „Volksstimme“ vom 19.05. und 23.05.2017) über unser Jubiläum berichtete. Es ist schön, dass unsere pädagogische und fachliche Arbeit auf diese Weise öffentlich wahrgenommen wird.

Dass sich in die Berichterstattung der Presse immer wieder einmal kleine Fehler einschleichen, ist im hektischen Tagesgeschäft vermutlich nicht zu vermeiden. Für die Betroffenen sind solche Fehler ärgerlich, in den allermeisten Fällen aber zu verschmerzen. So auch im Fall der Berichterstattung der Magdeburger „Volksstimme“ über unser Schuljubiläum, in der sich etliche Fehler finden. Zum Beispiel: Wie Sie alle wissen, ist die Grundschule „Am Grenzweg“ – anders als in der „Volksstimme“ mehrfach erwähnt – keine Ganztagsschule. Und dass wir nicht unser 25jähriges, sondern unser 20jähriges Jubiläum begangen haben, dürfte allen, die mitgefeiert haben, ebenfalls nicht entgangen sein.

Gravierender ist eine unrichtige Berichterstattung jedoch, wenn sie aktuelle Fragen der Schulplanung berührt. Im Bericht der „Volksstimme“ von Elena Kuss vom 23.05.2017 wurde über das Vorhaben berichtet, zum Schuljahr 2018/19 nicht wie bisher geplant drei, sondern vier 1. Klassen in die Grundschule „Am Grenzweg“ einzuschulen. Der Pressebericht vom 23.05.2017 gibt in diesem Zusammenhang ein Gespräch zwischen dem Stadtrat Jürgen Canehl und mir unrichtig wieder. In diesem Gespräch soll ich dem Stadtrat Canehl angeblich entgegnet haben, dass für zusätzliche Schüler aufgrund kürzlich in Unterrichtsräume eingebauter Spinde kein Platz zur Verfügung stünde. Von Spinden oder anderen baulichen Maßnahmen war in diesem Gespräch jedoch zu keinem Zeitpunkt direkt oder indirekt die Rede. Vielmehr habe ich darauf hingewiesen, dass die Aufnahme zusätzlicher Schüler problematisch sei, da durch den Hortbetrieb des „Kinderfilmstudios“ Raumkapazitäten belegt sind.

Vor diesem Hintergrund ist es schwer verständlich, dass auch in Sitzungen des Magdeburger Stadtrats zuletzt wiederholt erwähnt wurde, die Grundschule „Am Grenzweg“ stünde „halb leer“.

Schulplanung und -entwicklung müssen zurzeit unter erhöhtem Handlungsdruck erfolgen. Hierfür ist die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten erforderlich. Eine unrichtige Berichterstattung der Presse ist da wenig hilfreich.

Der Stadt- und Schulverwaltung ist bekannt, wie die Räumlichkeiten der Grundschule „Am Grenzweg“ genutzt werden. Dies sollte in öffentlichen Stellungnahmen so auch vermittelt werden. Den Behauptungen, die Grundschule „Am Grenzweg“ stünde „halb leer“ bzw. die Eröffnung einer zusätzlichen 1. Klasse sei wegen des Einbaus von Spinden in Unterrichtsräume nicht möglich, widerspreche ich deshalb ausdrücklich.


Gabriele Krappatsch

- Schulleiterin -